outnow2013.gif

ausgabe no. 727/ August 2016

hinterhof kontrovers 2016

Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh´n?

Die 2013 von art: phalanx ins Leben gerufene Diskussionsveranstaltung "hinterhof kontrovers" geht dieses Jahr in die vierte Runde und widmet sich unter dem Titel "Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh'n?" dem vielschichtigen Thema des städtischen Nachtlebens. Die Stadt bei Tag ist jedermann und jederfrau vertraut, wie sieht es damit aber in der Nacht aus? An zwei Abenden soll das urbane Nachtleben aus stadtplanerischer, kultureller sowie ökonomischer Sicht analysiert werden.


#10
Ästhetik und Räume | 31. August 2016 | 19 Uhr

Über die Bedürfnisse von Stadtbewohner_innen und das Schaffen einer Ästhetik im nächtlichen Stadtbild diskutieren am 31. August folgende Gäste:

Siegrun Appelt, Künstlerin mit den Arbeitsschwerpunkten Licht, Zeit und Bewegung
Harald Bekehrti, Leiter Technisches Kompetenzzentrum, MA 33 "Wien leuchtet"
Oliver Schreiber, Landeskonservatorat für Wien, Bundesdenkmalamt


#11
Urbanität und Ökonomie | 7. September 2016 | 19 Uhr


Über Chancen und Risiken des nächtlichen Stadtlebens in ökonomischer, kultureller, sozialer und räumlicher Sicht diskutieren am 7. September folgende Gäste:

Dietrich Henckel, Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin, Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie
Jakob F. Schmid, Stadtplaner, Co-Leiter des Projektes "stadtnachacht" an der HafenCity Universität Hamburg
Gertraud Schmidt, Obfrau der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe, Wirtschaftskammer Wien
Silja Tillner, Architektin und Projektverantwortliche für die ästhetische und funktionale Aufwertung des Wiener Gürtels

Moderation an beiden Abenden: Franziska Leeb, Architekturpublizistin

Anmeldung erbeten unter office@artphalanx.at, telefonisch +43 1 524 98 03

Weitere Informationen und regelmäßige Updates finden Sie auf: www.hinterhofkontrovers.at

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, herzliche Grüße,
Ihre art:phalanx