outnow2013.gif

ausgabe no. 324/ April 2014

Theater Nestroyhof Hamakom: Österreichische Erstaufführung

SONIA MUSHKAT von Savyon Liebrecht

Nach dem großen Erfolg von Michael Gruners Inszenierung von "Die Banalität der Liebe" präsentiert das Theater Nestroyhof Hamakom mit "Sonia Mushkat" eine weitere österreichische Erstaufführung der israelischen Bestseller-Autorin Savyon Liebrecht.

Der Keller eines ungarischen Herrenhauses, 1944: Die Schwestern Paula und Lidia, aus der reichen jüdischen Familie Mushkat, sind vor den Nazis in den Untergrund geflüchtet. Das Dienstmädchen Sonia soll die Versteckten in den lebenspraktischen Dingen unterstützen.
Zunächst sind die Hierarchien im Keller klar: Sonia wird mit geübter, reichlich sozialsnobistischer Übertreibung als Untergebene behandelt: Das kaum gebildete Bauernmädchen hat sich dem Schicksal ihrer Schicht zu unterwerfen.
Im Kampf gegen ihre Peiniger nimmt Sonia Mushkat Stück für Stück die Fratze ihrer Unterdrücker an. Verhalten, Missverhalten und Entfremdung, Sonia Mushkat schlüpft mehr und mehr in die Rolle derer, die sie hasst.

"Dieses Stück handelt nicht im Geringsten vom Holocaust. ... Es ist eine Geschichte, die überall spielen könnte, wo Menschen sich verstecken müssen. Was zwischen ihnen vorgeht, ist nichts Jüdisches und nichts Deutsches. Es ist darüber, wie sich Menschen verhalten, wenn ihre Lebensumstände sich drastisch verändern."
Savyon Liebrecht

Österreichische Erstaufführung
Premiere: Dienstag, 15. April 2014, 20 Uhr
Vorstellungen:
16., 17., 22.-26., 29., 30. April, 3., 6.-10. Mai, 20 Uhr
Regie:
Michael Gruner
Mit:
Babett Arens, Juliane Gruner, Katharina-Sara Huhn, Dominik Raneburger

Theater Nestroyhof Hamakom
Nestroyplatz 1
1020 Wien

Kartenverkauf:
+43 1 8900314
tickets@hamakom.at
www.hamakom.at

Tickets:
Vollpreis: 18 Euro
Ermäßigt: 12 Euro

 

Foto: Nick Mangafas

PR & Pressearbeit: a r t : p h a l a n x