outnow2013.gif

ausgabe no. 747/ März 2017

Edward Burtynsky: WASSER

KUNST HAUS WIEN
23.3. - 27.8.2017

Eröffnung: 22.3.2017, 19 Uhr

Der kanadische Fotograf Edward Burtynsky (*1955) wurde mit atemberaubenden großformatigen Fotografien, die durch Menschenhand veränderte Landschaften, Industriegelände oder Ballungszentren dokumentieren, weltberühmt. Das KUNST HAUS WIEN widmet dem Künstler nun eine erste umfassende Einzelausstellung in Österreich. Sie präsentiert Burtynskys aktuellen Werkzyklus zum Thema Wasser als wertvolle Ressource, als täglich notwendiges Element für unseren Körper und unseren Planeten und als Urquell des Lebens schlechthin.

Für seine Werkserie Wasser durchquerte Burtynsky fünf Kontinente, um ökologische Extremsituationen im Zusammenhang mit Wasservorkommen, deren Nutzung und Verteilung, sowie die Verschwendung von Wasser zu erkunden und festzuhalten. Er wählte Orte, an denen das ökologische Gleichgewicht durch menschliche Eingriffe zerstört wurde und zeigt auf, welche Gefahren in der fortwährenden Ausbeutung von Wasserressourcen liegen.

Im Rahmen der Ausstellung findet ein umfangreiches Diskurs- und Rahmenprogramm statt, u.a. hält Burtynsky am Donnerstag, 23.3.2017, 18 Uhr eine Lecture.

Burtynskys Arbeiten waren bisher u.a. im Guggenheim Museum und Museum of Modern Art in New York, in der National Gallery of Canada, in der Bibliothèque National de France in Paris oder in der Reina Sofia in Madrid zu sehen.

Informationen: www.kunsthauswien.com

KUNST HAUS WIEN
Untere Weißgerberstrasse 13
1030 Wien

Facebook: https://www.facebook.com/kunsthauswien
Instagram: https://www.instagram.com/kunsthauswien_museum_hw/
Youtube: https://www.youtube.com/user/kunsthauswien

Foto: Edward Burtynsky, Xiaolangdi Dam #1, Yellow River, Henan Province, China 2011
© Edward Burtynsky, courtesy Admira, Milan / Galerie Springer Berlin / Metivier Gallery, Toronto

art:phalanx: PR Beratung und Unterstützung